Freitag, 18. Januar 2019

Kommt eine 50th Anniversary Collector’s Edition von „Abraxas“?

2020 wird „Abraxas“ ein halbes Jahrhundert alt (zur Symbolik des Covers siehe hier). Dürfen wir zu diesem Jubiläum auf eine Sammlerbox mit allerlei Zusatzmaterial hoffen?


Von „Santana“ (1969) und „Santana 3“ (1971) gab die Plattenfirma jeweils zum 35. Jubiläum (2004 und 2006) eine Legacy Edition mit 2 CDs heraus. Neben Bonus Tracks auf CD 1 wurden auf CD 2 Live-Mitschnitte und andere Aufnahmen hinzugefügt.

Von „Abraxas“ (1970) folgte bislang nichts dergleichen. Dabei enthält dieses Meisterwerk mit „Black Magic Woman/Gypsy Queen“, „Oye Como Va“ und „Samba Pa Ti“ einige der wichtigsten und nachhaltigsten Hits der Band.

Ich denke, dass die Plattenfirma für dieses Album andere Pläne hat. Und daher erwarte ich für 2020 oder sogar schon für Herbst 2019 eine üppig ausgestattete Box mit reichlich Zusatzmaterial und einem Konzertmitschnitt aus jener Zeit auf DVD. Ob das wohl klappt?

Donnerstag, 17. Januar 2019

Einmal mehr Originale und Cover bei Radio ZuSa

Erneut war ich zu Gast bei Radio ZuSa, diesmal gemeinsam mit Michael Wenzel, der als Moderator selbst seit vielen Jahren verschiedene Musiksendungen im Programm hat. In Peter’s Oldie Party am 13. Januar 2019 von 18 bis 20 Uhr mit Hans-Peter Schneider und seiner Frau Brigitte spielten wir Originale und Coverversionen. Alles Oldies natürlich – so wie wir.

Michael Wenzel, Hagen Rudolph, Brigitte Schneider – Fotos: Dagmar Petermann
Michael Wenzel, Hagen Rudolph, Brigitte und Hans-Peter Schneider
Diesmal bestand die Besonderheit darin, dass Michael Wenzel und ich uns bei jedem Pärchen entscheiden sollten, ob wir das Original oder die Coverversion besser finden. Das war mitunter wirklich kniffelig, weil beide Versionen ihren eigenen Charme hatten, etwa der „Mambo No. 5“ vom Orchestra Pérez Prado (1949) und Lou Bega (der Sommerhit 1999). Und als bei „The Sensitive Kind“ mit J.J. Cale (1979) und Santana (1981) ausgerechnet zwei meiner Lieblingsmusiker gegeneinander antraten, konnte ich im Prinzip nur eine Münze werfen. Manchmal fiel die Wahl jedoch sehr leicht.

Auch die Zuhörer konnten per Mail oder Telefon während der Sendung ihre Stimme abgeben. Einige nutzten die Gelegenheit. Am Ende gewannen die Originale.